Tränen im Wind - Als deutscher Arzt in den Händen des Vietcong - Roman nach wahren Erlebnissen

von
Manfred Höhne
Inhalt
Wir waren in zwei Gruppen aufgeteilt und standen in Reih und Glied. Mein Nebenmann glaubte wohl nicht an eine Überlebenschance, denn er zitterte am ganzen Leibe, obwohl im Raum eine erdrückende Schwüle herrschte. Die vietnamesischen Kämpfer in ihren aus alten Autoreifen geschnittenen Schuhen hatten ihre Gewehre auf uns gerichtet und schienen entschlossen, davon auch Gebrauch zu machen. Hier standen nun französische Offiziere als Gefangene, und ich mitten unter ihnen. Wir waren in eine Falle des Vietcong geraten. Sie verschleppten uns bald in den Dschungel und mitten hinein in ein zerstörtes Land voller Leid ... Manfred Höhne, als Arzt in Vietnam tätig, gerät in einen Hinterhalt des Vietcong. Er war im Auftrag einer Impfkommission im Land, doch bald findet er sich als Gefangener im Dschungel wieder. Die Gräuel, die er erlebte, doch auch die Sehnsucht der Menschen nach Frieden haben ihn zutiefst betroffen gemacht und bewegt. Ein erschütterndes Buch gegen das Vergessen. Taschenbuch, 230 Seiten.
Preis
11.95
ISBN
9783957536334

Sie können das Buch zzgl. 1€ Versandkosten verbindlich per EMail bestellen : verlag [ät] debehr-verlag.de