So klein und so verlassen - Die wahre Geschichte der kleinen Sarah - Erinnerungen einer (Pflege-)Familie - Biografische Erzählungen

von
Beate Täger-Fiedler
Inhalt
Die Schwester zeigte auf das Kinderbett. Zwei große, traurige blaue Augen blickten ängstlich aus einem zarten Gesichtchen, das von struppigen blonden Haaren umgeben war, in die Welt. Zarte Händchen umklammerten die Gitterstäbe des Bettchens. Da stand ein kleiner Mensch, nur wenige Monate alt, mit dem Ausdruck eines alten Menschen, gebeugt von Leid und Kummer. Diese innere Not, dieser stumme Schrei nach Hilfe, berührte die Familie zutiefst. Sprachlos blickten sie in die traurigen Augen des Kindes. Wenig später zog die kleine Sarah bei ihnen ein... Als Familie Mertens den Anruf vom Jugendamt erhält, ahnt sie noch nicht, welch turbulente Zeit mit dem neuen Familienzuwachs auf sie zukommt. Das kleine Mädchen hat nie Liebe erfahren, wurde vernachlässigt und herumgereicht, wichtige Entwicklungsschritte fehlen. Es wird Jahre dauern, bis Sarah Vertrauen fasst und alles kann, was ihrem Alter entspricht. Doch dann wird das Mädchen entführt. Die Autorin Beate Fiedler erzählt in diesem Buch Geschichten, die das Leben geschrieben hat. Wenn du am Boden liegst, ist das Wichtigste die Hand, die dich aufrichtet. Die Sonnenstrahlen der Menschlichkeit heilen die größten seelischen Wunden. Eine wahre Geschichte über Liebe, Familie und Zusammenhalt. Paperback mit 130 Seiten.
Preis
10.95
ISBN
9783987272172

Sie können das Buch zzgl. 1€ Versandkosten verbindlich per EMail bestellen : verlag [ät] debehr-verlag.de